Direktor Partnergeschäft und -entwicklung, Microsoft Deutschland

Wie Microsoft-Chef Satya Nadella am 11. November in Berlin ankündigte, wird Deutschland im nächsten Jahr eine eigene Microsoft Cloud erhalten. Das heißt, dass alle wichtigen Cloud-Dienste von Microsoft in deutschen Rechenzentren betrieben und vor allem auch alle Kundendaten dort vorgehalten werden. Ein entscheidendes Merkmal aus Kundensicht dürfte dabei die Funktion des deutschen Datentreuhänders sein: Denn nur dieser Treuhänder, der seinen Hauptsitz in Deutschland hat und vollständig der deutschen Rechtsordnung unterliegt, hat neben den jeweiligen Kunden selbst Zugriff auf die Daten des Kunden.

Für Sie als Microsoft-Partner birgt die lokale Microsoft Cloud – mit dem Treuhänder-Modell als Alleinstellungsmerkmal im deutschen Markt – enorme Geschäftschancen. Sie ist das ideale Angebot für die große Zahl deutscher Unternehmen, die bisher aufgrund von Datenschutz- oder Compliance-Bedenken den Schritt in die Cloud nicht vollziehen wollten bzw. konnten. Mit seinem lokalen Cloud-Angebot reagiert Microsoft direkt auf die für den deutschen Markt spezifischen, hohen Anforderungen an Informationssicherheit, Compliance sowie Server-Standort und Vertrauenswürdigkeit des Anbieters. Für viele Ihrer großen und mittelständischen Kunden eröffnet sich damit die Chance, endlich von den Vorteilen des Cloud Computing zu profitieren und ihre IT zu den eigenen Bedingungen zu modernisieren.

Verschaffen Sie sich im Folgenden einen Überblick über die wichtigsten Details der Ankündigung und finden Sie Hinweise auf weiterführende Informationen sowie zu den ersten Trainings für Partner, die das deutsche MPN-Team zeitnah für Sie aufgesetzt hat.

So funktioniert die deutsche Microsoft Cloud

In der Microsoft Cloud für Deutschland werden die wichtigsten Microsoft-Clouddienste – Microsoft Azure, Office 365 und Dynamics CRM Online – als separate Instanz über zwei deutsche Rechenzentren bereitgestellt. Diese beiden Rechenzentren befinden sich in unterschiedlichen Teilen Deutschlands, um optimale Ausfallsicherheit zu gewährleisten. Der Datenabgleich zwischen den Standorten erfolgt über ein eigenständiges, vom öffentlichen Internet getrenntes deutsches Netzwerk. Diese Architektur stellt sicher, dass die Kundendaten innerhalb Deutschlands transportiert und gespeichert werden.

Ein unabhängiges deutsches Unternehmen, der Datentreuhänder, kontrolliert jeglichen Zugriff auf Kundendaten und die Infrastruktur, über welche die Kundendaten verarbeitet werden. Ohne die Zustimmung und Aufsicht des Datentreuhänders oder des Kunden hat Microsoft keinerlei Zugriff auf die Kundendaten. Mit der Deutschen Telekom fungiert ein namhaftes, unabhängiges deutsches Unternehmen als Datentreuhänder. Die Deutsche Telekom mit ihrer Tochter T-Systems kontrolliert den Zugriff auf die Kundendaten.

Was die bereitgestellten Clouddienste selbst angeht, so profitieren Kunden von denselben Technologien und Leistungsvereinbarungen (Service Level), die bereits in den weltweiten Rechenzentren von Microsoft angeboten werden. Wichtig für Sie als Partner: Die Clouddienste, die über die deutsche Cloud bereitgestellt werden, werden aufgrund des Mehraufwands für die besondere Architektur dieser Lösung eine eigene, wettbewerbsfähige Preisstruktur aufweisen. Für Projekte oder Workloads ohne erhöhte Anforderungen an Datenschutz oder Compliance stehen weiterhin die öffentlichen Microsoft-Clouddienste zur Verfügung – Sie bzw. Ihre Kunden haben die freie Wahl, welche Cloud sie nutzen wollen.

Microsoft-Partner, die bereits heute im Rahmen unserer Licensing Solution Provider-, ISV-, Cloud Solution Provider-, Hosting Solution Provider- oder Microsoft Online Services Advisor-Programme Microsoft-Clouddienste vertreiben, werden in der Regel auch berechtigt sein, die über die deutsche Cloud bereitgestellten Dienste Kunden in der EU/EFTA anzubieten. Sobald Informationen zu eventuell erforderlichen Zusatzvereinbarungen oder -qualifikationen vorliegen, werden wir diese an die Teilnehmer der genannten Programme kommunizieren.

Die neuen Cloud-Dienste werden ab der zweiten Jahreshälfte 2016 sukzessive im Markt ausgerollt.

Verkaufsargumente: Die wichtigsten Vorteile für Ihre Kunden

Sicherheit

In der deutschen Microsoft Cloud werden die Kundendaten unter Verwendung derselben Sicherheitstechnologien und -prozesse geschützt, die in den weltweiten Microsoft-Rechenzentren zum Einsatz kommen. Dazu gehören Multi-Faktor-Authentifizierungen, biometrische Scans, Smartcards, Datenverschlüsselungen nach SSL/TLS-Protokollen, physische Sicherheitsmaßnahmen sowie Sicherungen gegen Naturkatastrophen und Stromausfälle.

Datenschutz und Kontrolle

Die neue Microsoft Cloud stellt sicher, dass jeglicher Zugriff auf Kundendaten von einem unabhängigen deutschen Unternehmen, dem Datentreuhänder, oder direkt vom Kunden kontrolliert wird. Der Kunde kann zu jeder Zeit auf seine Daten zugreifen, sie extrahieren und – ganz wichtig – auch wieder löschen.

Transparenz

Die deutschen Datenschutzvorschriften zählen zu den strengsten der Welt. Der physische Speicherort der Daten ist dabei ein wichtiges Kriterium: ein Unternehmen muss jederzeit wissen, wo sich seine Kundendaten befinden, wer Zugriff auf sie hat und das Recht welchen Landes den Zugriff regelt. Mit der deutschen Microsoft Cloud erhalten Ihre Kunden genau diese Transparenz.

Compliance

Die Microsoft Cloud mit deutschem Treuhändermodell bietet Ihren Kunden eine gute Ausgangsbasis, um ihre spezifischen regulatorischen und gesetzlichen Verpflichtungen einzuhalten.

So machen Sie sich jetzt schon fit

Einen guten Überblick über die Microsoft Cloud für Deutschland erhalten Sie auf der Seite microsoft.de/cloud und in unserem kurzen Einführungs-Video auf YouTube.

Speziell für Partner haben wir zudem eine Reihe von Webcasts zur Microsoft Cloud für Deutschland aufgesetzt. Günther Igl (Microsoft Deutschland) wird darin die wichtigsten Neuerungen rund um die Microsoft Cloud aus deutscher Perspektive beleuchten. Melden Sie sich jetzt zu einem Termin Ihrer Wahl an:

  • Donnerstag, 12. November 2015 – 14:00 bis 15:00 Uhr
  • Freitag, 20. November 2015 – 10:00 bis 11:00 Uhr
  • Montag, 30. November 2015 – 10:00 bis 11:00 Uhr

 

Wir empfehlen Ihnen, die Zeit bis zur Verfügbarkeit zu nutzen, um sich mit den Details der deutschen Microsoft-Clouddienste vertraut zu machen und ggf. die ersten Gespräche mit potenziellen Kunden zu führen.