Jul 29,2022

Smarte Strategien für den Wechsel zu MCPP

Praktischen Tipps und Ressourcen, mit denen der Start ins neue Programm gelingt

One woman and a man putting their fists together in front of a huge display with graphs in behind.

Der Wechsel vom alten Microsoft Partner Program (MPN) zum neuen Microsoft Cloud Partner Program (MCPP) rückt näher – und viele Partner bereiten sich bereits intensiv vor. Hier finden Sie deshalb praktische Tipps und Ressourcen für eine erfolgreiche #Road2MCPP.

1.) Gehen Sie smart an die Metriken ran

Ihr Unternehmen benötigt zum Erreichen einer Designation 70 PCS. Dabei ist es wichtig, dass Sie in jeder Metrik und Submetrik – also auch in Intermediate und Advanced Certifications – mindestens einen PCS haben. Sonst werden auch die anderen PCS nicht gewertet.

Aber: Es genügt eben auch, in einer Metrik bzw. Submetrik nur einen PCS zu haben! Sie müssen also nicht überall die maximale PCS-Zahl erreichen, um die Designation zu erreichen.

Unser Tipp: Versuchen Sie, so viele PCS wie möglich dort zu erreichen, wo es Ihnen am einfachsten fällt. So reichen in den Metriken, die z.B. nicht gut zu Ihrem Business-Modell passen, deutlich weniger Punkte, um trotzdem 70 PCS zu erreichen.

2.) Machen Sie möglichst viele PCS über die Skilling-Metrik

Über Skilling können viele Partner jetzt noch die PCS holen, die ihnen für eine Designation fehlen. Achten Sie hier auf zwei Dinge:

  • Haben Ihre zertifizierten Personen auch immer die nötigen Basis-Zertifizierungen?
  • Sind all Ihre zertifizierten Personen auch Ihrem Unternehmen zugeordnet? Nur so können sie nämlich für den PCS gezählt werden.

 Unsere #Road2MCPP-Skilling-Seite versorgt Sie hier mit allem, was Sie zur Skilling-Metrik brauchen. Auch der Learning Partner Circle innerhalb der IAMCP hat passende Angebote zusammengestellt.

3.) So bereiten Sie sich als ISV-Partner vor

  • Melden Sie sich für einen Private Preview des ISV Success Programs an. Teilnehmende Partner erhalten ein ISV-Benefit-Paket aus Nutzungsrechten, technischer und GTM-Unterstützung sowie Zugang zu Ressourcen wie Code Samples, Client Libraries & SaaS Accelerator-Tools sowie Development Webcasts durch Expert*innen. ISV-Partner sollen ihre Lösungen so schneller zur Marktreife führen können. Das Programm wird im Laufe des Fiskaljahres auch noch in den Public Preview gehen.
  • Nutzen Sie außerdem den ISV Hub für Ihr Unternehmen.
  • Wir empfehlen ISV-Partnern generell, sich für ihre eigene geschäftliche Fortentwicklung mit den Industry Solution Areas vertraut zu machen.
  • Übrigens: Die Commercial Marketplace Transactional Fee wird in Kürze von 20% auf 3% gesenkt.

4.) Das müssen Sie zu den neu angekündigten Industry Designations wissen

Die ersten Industry Designations (Financial Services, Healthcare & Retail) werden voraussichtlich im Herbst im MCPP verfügbar sein. Der Fokus liegt hier auf Partnern, die für die Industry Solution Areas Lösungen erstellen: Sie sollen schneller zur Marktreife kommen und ihre Lösungen besser vermarkten können. Neben rollenbasierten Lernpfaden werden dafür bald auch Industry Solution-Lernpfade sowie Pre Sales-Workshops verfügbar sein.

5.) Nutzen Sie Ihren eigenen „PDM“

Über den Advanced Support for Partners (ASfP) erhalten Sie einen direkten Ansprechpartner bei Microsoft, der sie ganz ähnlich wie ein PDM unterstützt – nun auch bei allem rund um das MCPP. Sollten Sie den Support noch nicht nutzen: Er ist kostenpflichtig, dafür aber für alle Partner zugänglich.

Es sind noch knapp zwei Monate bis zum Start des MCPP. Nutzen Sie also jetzt unsere Tipps und die verlinkten Ressourcen, um den Wechsel für Ihr Unternehmen erfolgreich zu gestalten!