Jan 13,2022

Public Relations als strategischer Marketing-Booster

Eine Mann und ein Frau schauen gemeinsam in einen Laptop

Wer sich im Digitalmarketing nicht nur auf klassische Media Placements bei LinkedIn und Co. verlassen will, dem bietet die Pressearbeit eine hervorragende Ergänzung in der Platzierung der eigenen Dienstleistungen. Wir zeigen Ihnen, wie auch Sie von der Zusammenarbeit mit der deutschen Branchenpresse profitieren können, um Kunden und Interessenten mit strategischer Kommunikation zu überzeugen.

Wertvolle Aufmerksamkeit generieren, ohne dabei zu werblich zu wirken. Lösungen oder Dienstleistungen präsentieren, ohne dabei zu vertrieblich aufzutreten. Typische Problematiken in der zielgruppengerechten Ansprache von Interessen – und genau das, was der strategische Einsatz von Public Relations einem bieten kann. Denn anders als „klassische“ Werbung setzt PR-Arbeit auf die Kommunikation über externe Expert*innen und Plattformen, welche ein gleichermaßen loyales wie zahlreiches Publikum an branchenspezifischen Entscheider*innen ansprechen.

Fach- und Branchenmedien erfreuen sich grundsätzlich eines guten Rufs als wertvolle und vertrauenswürdige Anteilhaber moderner Informationsprozesse und im deutschen Raum sind sie besonders zahlreich vertreten. Die deutschsprachige Fachmedienlandschaft besticht durch eine  einzigartige Vertikalität. Ein ganz wesentlicher Punkt, insbesondere für mittelständische Unternehmer mit Interesse an PR-Arbeit: Denn die branchenspezifische Verteilung von Medien ermöglicht nicht nur die möglichst genaue Ansprache von spezifischen Zielgruppensegmenten, sondern gestaltet sich aufgrund der in vielen Bereichen ausbleibenden Konsolidierung von Lesergruppen mitunter auch preislich als sehr attraktiv.

Aber mal von Anfang an: Was versteht sich unter Public Relations oder PR?

Klassischerweise behandelt PR die strategische Kommunikation gegenüber (primär) externen Zielgruppen.. Während sich die Durchführung von Werbekampagnen durchaus auch als strategische Kommunikation definieren lässt, so handelt es sich bei PR-Arbeit in der Regel nicht um werbende Inhalte, sondern vorherrschend informative, journalistische und beziehungsbildende Arbeit.

Ein wichtiger Unterschied, denn anders als die klassische Verkaufsintention einer Werbemaßnahme tritt hier die Intention der Informationsvermittlung und des Austauschs in den Vordergrund. Das Ergebnis: Eine seriöse Berichterstattung, welche aufgrund der Kommunikation über unabhängige Journalist*innn gleichermaßen glaubwürdig und transparent ist und dabei eine völlig andere Emotionalität gegenüber klassischer Werbemittel schafft.

Toller Nebeneffekt dabei: Fachbeiträge lassen sich über die eigenen Marketingkanäle (Social Media und Co.) hervorragend an das eigene Netzwerk herantragen. Oft ist ein erster PR-Beitrag dabei auch nur der Startschuss einer längerfristigen Zusammenarbeit mit Fachmedien und ein erfolgreicher Artikel resultiert erfahrungsgemäß schnell in der wiederholten Darstellung von erzählenswerten Themen und Use-Cases im Unternehmen– und macht die PR-Arbeit damit schnell zum Marketing-Booster.

Und wo fängt man mit PR an?

Der Grundstein einer jeden PR-Maßnahme ist natürlich die passende Story. Denn anders als bei Paid Media bezahlt man im Rahmen der PR-Arbeit nicht für die Platzierung seiner Inhalte, sondern verdient sich den Platz über von Fachjournalist*innen abgenommene und für die Zielgruppe entsprechend aufbereitete Inhalte. Dabei gilt es natürlich zu erwähnen, dass auch Fachmedien die klassische Platzierung von Anzeigen in ihren Publikationen anbieten. Diese können ebenfalls das Potenzial der ausgewählten Leserschaft nutzen, allerdings sind solche Anzeigen in ihrer Darstellung an die Limitationen von Werbemaßnahmen gebunden.

Wenn ein PR-Beitrag journalistisch aufbereitet wurde und somit „druckfertig“ ist, dann kommt ein Presseverteiler zum Einsatz. Die Auswahl relevanter Adressat*innen ist essentiell für den Erfolg einer PR-Maßnahme – denn nur relevante Medien werden Ihren Beitrag auch wirklich aufnehmen wollen und nur dort werden Sie Ihre Zielgruppe auch entsprechend erreichen.

Entsprechend lohnt es sich besonders in der Auswahl und Ansprache dieser Adressen auf die Zusammenarbeit mit PR-Expert*innen zu setzen, um hier nicht den Überblick zu verlieren. Als PR-Agentur der lokalen GTM Services bedient die Agentur PR13 beispielsweise über 5.000 verschiedene, sortierte Medien, welche je Artikel selektiert und in maßgeschneiderten Presseverteilern adressiert werden.

Startschuss für Ihre PR-Arbeit

Von heute auf morgen in der PR-Landschaft Fuß zu fassen ist gar nicht so leicht – zumindest, wenn man auf sich allein gestellt ist. Deshalb haben wir mit der Agentur PR13 im Rahmen der lokalen GTM Services unsere Basis PR-Kampagne entwickelt, welche Partner in der Erstellung journalistischer Fachbeiträge und individueller Presseverteiler unterstützt und die Kommunikation mit den ausgewählten Ansprechpartner*innen der Fachpresse übernimmt. So können Sie Ihre Erfolge, spannende Use Cases und Referenzen von Profis ideal kommunizieren lassen, während Sie selbst Ihre Kernkompetenzen verfolgen und Ihr Business weiter ausbauen.

Sie interessieren sich für das Thema PR oder möchten sich zu Ihrer individuellen PR-Strategie beraten lassen? Dann werfen Sie einen Blick in unseren GTM Services Katalog oder wenden Sie sich direkt an unseren GTM-Concierge. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!